Archiv 2005-07 Archiv 2008-10 Archiv 2011-13 Archiv 2014-16 Archiv 2017-19 Willkommen Aktuelle Veranstaltungen Archiv Mitglied werden Befreundete Organisationen Menu
Bücherfreunde Schwamendingen
Archiv 17-19   Druckversion (pdf) Druckversion (pdf)
Lukas Hartmann

«Der Sänger» – Lukas Hartmann liest aus seinem neuen Roman.


Seine Stimme füllte Konzertsäle, betörte die Damenwelt, eroberte ein Millionenpublikum. Joseph Schmidt, Sohn orthodoxer Juden aus Cernowitz, hat es weit gebracht. 1942 aber gelten in Deutschland  seine Kunst und sein Ruhm nichts mehr. Auf der Flucht vor den Nazis über Österreich, Holland, Belgien und Vichy-Frankreich strandet der berühmte Tenor Ende September erschöpft und krank an der Schweizer Grenze und wird vorerst zurückgewiesen. Ein bezahlter Schlepper ermöglicht ihm trotzdem den Grenzübertritt. In Zürich, wo er zwei Jahre zuvor nach einem Konzert in der Tonhalle noch bejubelt worden war, wird ihm sowohl die erhoffte Aufenthaltsgenehmigung, als auch die dringend benötigte ärztliche Betreuung verweigert. Im Internierungslager Girenbad bei Hinwil stirbt er am 16. November achtundreissigjährig an Herzversagen.
Donnerstag, 17. Oktober 2019, 20.00 Uhr, PBZ Bibliothek Schwamendingen, Winterthurerstrasse 531, Eintritt Fr. 10.–, für SBF-Mitglieder und PBZ-Mitarbeitende frei.

 
Archiv 17-19   Druckversion (pdf) Druckversion (pdf)
Usama al Shahmani

«In der Fremde sprechen die Bäume arabisch» – Usama al Shahmani liest aus seinem autobiografisch inspirierten Roman.


Der aus dem Irak in die Schweiz geflüchtete Ich-Erzähler Usama steckt mitten im Asylverfahren, als die Nachricht vom spurlosen Verschwinden seines in Bagdad zurückgebliebenen Bruders Ali eintrifft. In den sicheren Süden hatte dieser nicht gehen wollen, und den Irak zu verlassen, wäre nur in Frage gekommen, wenn Usama ihn herausgeholt hätte. Wie aber ohne Arbeit die dafür notwendigen zweitausend Dollar aufbringen? Aus dem Irak treffen immer mehr Schreckensnachrichten ein, doch von Ali keine Spur. Die Angst um ihn ist für Usama nur in der Natur, insbesondere im Wald zu ertragen, denn dort geschieht ein Wunder: Die Bäume verstehen arabisch! Der in Frauenfeld lebende Autor erzählt davon, wie seine Heimat durch Diktatur und Krieg zur Fremde geworden ist, und wie die anfänglich fremde Schweiz zugleich fremd bleibt und doch zur Heimat wird.
Donnerstag, 6. Juni 2019, 20.00 Uhr, PBZ Bibliothek Schwamendingen, Winterthurerstrasse 531, Eintritt Fr. 10.–, für SBF-Mitglieder und PBZ-Mitarbeitende frei.

 
Archiv 17-19   Druckversion (pdf) Druckversion (pdf)
Barbara Geiser

«Wenn du gefragt hättest, Lotta» – Barbara Geiser stellt ihren ersten Roman vor.


Die junge Cellistin Lotta fährt zur Beerdigung ihrer 1913 geborenen Grossmutter Luise in ein Schweizer Bergdorf. Dort muss sie feststellen, dass sie nichts über die Vergangenheit der Frau weiss, bei der sie aufgewachsen ist. Was hat Luise ihr verschwiegen und weshalb? Lotta macht sich auf Spurensuche, und allmählich setzen sich die Teile eines beeindruckenden Lebens zusammen. Das Bild ihrer Grossmutter verändert sich, aber auch Lotta ist nicht mehr dieselbe.
Der klug konstruierte Generationenroman ist eine kurzweilige Lektüre, u.a. dank der historischen Rückblenden auf Luises Kindheit und Jugend, denen Dialektausdrücke einen speziellen Klang geben.
Donnerstag, 2. Mai 2019, 20.00 Uhr, PBZ Bibliothek Schwamendingen, Winterthurerstrasse 531, Eintritt Fr. 10.–, für SBF-Mitglieder frei.

 
Archiv 17-19   Druckversion (pdf) Druckversion (pdf)
Hanspeter Müller-Drossaart und Matthias Mueller

«dichter klang» - ein literarisch-musikalisches Pingpong der innig verspielten Art


Der Schauspieler Hanspeter Müller-Drossaart rezitiert Gedichte, wie wir sie kennen, aber so noch nie gehört haben, schmunzelnde Reime mit lächelndem Gesicht, Verse, die jucken, zappeln und explodieren, fragend Abgründiges be­leuchten. Der Musiker Matthias Mueller nimmt die ihm zugespielten sprach­lichen Bälle auf und spielt sie mit virtuosen Klängen zurück, die er seinen ver­schieden grossen Klarinetten entlockt.
Donnerstag, 4. April 2019, 20.00 Uhr, Kleiner Saal des Kirchgemeinde­hauses Schwamendingen, Stettbachstrasse 58. Im Anschluss an die Generalversammlung des Vereins «Schwamendinger Bücherfreunde» (Beginn der GV: 19.30 Uhr). Eintritt frei.

 
Archiv 17-19   Druckversion (pdf) Druckversion (pdf)
Das Bücherjahr 2018 – Lese-Inspirationen von Daniela Binder

Das Bücherjahr 2018 – Lese-Inspirationen von Daniela Binder


Freuen Sie sich wieder mit uns auf einen genussvollen Abend mit Daniela Binder, Geschäftsführerin und Mitinhaberin der Buchhandlung «Obergass Bücher» in Winterthur!
Beim anschliessenden Apéro bietet sich die Möglichkeit für Gespräche und das Stöbern im reichhaltigen Medienangebot der Bibliothek.
 
Donnerstag, 22. November 2018, 20.00 Uhr, PBZ Bibliothek Schwamendingen, Winterthurerstrasse 531, Eintritt Fr. 10.–, für SBF-Mitglieder frei.

 
Archiv 17-19   Druckversion (pdf) Druckversion (pdf)
Franz Hohler

«Franz Hohler spaziert durch sein Gesamtwerk» – eine persönliche Begegnung mit dem «literarischen Allgemeinpraktiker» aus dem Nachbarquartier Oerlikon.


Ob Kurzgeschichte, Gedicht, Chanson, Novelle, Roman, Theater, Kinderbuch, satirische Glosse, Radio- und Fernsehsendungen für Kinder und Erwachsene – immer geht Franz Hohler vom geschriebenen Wort aus und vertraut auf dessen Kraft. In seinen Geschichten löst sich die Wirklichkeit unmerklich auf und macht Ereignissen Platz, die sich unserer kühlen Logik entziehen. Mit ungewöhnlich wachem Blick für Details erzählt er von der Brüchigkeit und Tragikomik unseres Alltags, aber auch von dessen Poesie. Eine Lesung mit einem hintergründigen Kritiker. Ein ebenso fröhlicher wie nachdenklicher Spaziergang durch unsere Zeit und durch das unglaublich vielseitige Schaffen des politischen, sozialkritischen, humorvollen, absurden, gwundrigen und genau beobachtenden Franz Hohler.
Donnerstag, 27. September 2018, 20.00 Uhr, PBZ Bibliothek Schwamendingen, Winterthurerstrasse 531, Eintritt Fr. 10.–, für SBF-Mitglieder frei.

 
Archiv 17-19  
Hansjörg Schneider

«Kind der Aare» – Hansjörg Schneider liest aus seiner Autobiographie.
Emil Zopfi springt ein


Hansjörg Schneider musste wegen einer Muskelzerrung im Rücken kurzfristig absagen. Wir wünschen ihm rasche und gute Genesung!
 
Freundlicherweise hat sich Emil Zopfi bereit erklärt, für ihn einzuspringen. Er wird entweder aus «Garibaldis Fuss» oder aus «Menschen am Weg», das erst im September erscheint, lesen – vielleicht auch aus beiden Büchern.
Donnerstag, 14. Juni 2018, 20.00 Uhr, PBZ Bibliothek Schwamendingen. Eintritt Fr. 10.–, für SBF-Mitglieder frei.

 
Archiv 17-19   Druckversion (pdf) Druckversion (pdf)
Duo Calva

«Zwei Celli für ein Halleluja — BEST OF DuoCalva»


Die zwei Cellisten Alain Schudel und Daniel Schaerer begeistern ihr Publikum seit zehn Jahren mit viel Musik, Humor, komödiantischem Talent und irrwitzigen Einfällen. Es begann 2007 mit dem Erstling «Heute Abend: Zauberflöte. Grosse Oper für zwei Celli». Nach über 1000 gemeinsamen Aufritten begehen sie dieses Jubiläum mit einem BEST OF-Konzert. Es bietet Unverschämtes und Klangvolles, Virtuoses und Deftiges, Selbstironie und Raffinesse, ein riesiges Repertoire zum Lachen, Schmunzeln und sich Amüsieren.
http://www.duocalva.ch

Donnerstag, 12. April 2018, 20 Uhr, Kleiner Saal des Kirchgemeindehauses Schwamendingen, im Anschluss an die Generalversammlung des Vereins «Schwamendinger Bücherfreunde» (Beginn der GV: 19.30 Uhr). Eintritt frei.

 
Archiv 17-19   Druckversion (pdf) Druckversion (pdf)
Jens Steiner - «Mein Leben als Hoffnungsträger»

«Mein Leben als Hoffnungsträger»– Jens Steiner, der 2013 den Schweizer Buchpreis mit «Carambole» gewann, liest aus seinem neuen Roman.


Jens Steiner - «Mein Leben als Hoffnungsträger» Philipp hat gerade eine Lehre zum Mechatroniker abgebrochen und ist aus seiner WG rausgeflogen, weil die Mitbewohner seinen Putzfimmel nicht mehr tolerieren wollten. Als er sich an einer Tramhaltestelle die Zeit mit dem Auflesen von Stanniolpapieren vertreibt, wird Uwe auf ihn aufmerksam. Uwe ist Leiter des städtischen Recyclinghofs und sieht in Philipp sofort seinen neuen Hoffnungsträger. Auf dem Hof arbeiten auch Arturo und João, zwei Portugiesen, die aus dem Kreislauf der Waren ihren eigenen, nicht ganz legalen Nutzen ziehen, für den sie auch Philipp gewinnen wollen – bis ihnen ein Grossprojekt aus dem Ruder läuft und die aufgeräumte Welt des Recyclinghofs gehörig ins Wanken gerät.
 
Donnerstag, 1. Februar 2018, 20.00 Uhr, PBZ Bibliothek Schwamendingen. Eintritt Fr. 10.–, für SBF-Mitglieder und PBZ-Mitarbeitende frei

 
Archiv 17-19   Druckversion (pdf) Druckversion (pdf)
Das Bücherjahr 2017 – Lese-Inspirationen von Daniela Binder

Das Bücherjahr 2017 – Lese-Inspirationen von Daniela Binder


Freuen Sie sich wieder mit uns auf einen genussvollen Abend mit Daniela Binder, Geschäftsführerin und Mitinhaberin der Buchhandlung «Obergass Bücher» in Winterthur!
Beim anschliessenden Apéro bietet sich die Möglichkeit für Gespräche und das Stöbern im reichhaltigen Medienangebot der Bibliothek.
 
Donnerstag, 23. November 2017, 20.00 Uhr, PBZ Bibliothek Schwamendingen. Eintritt Fr. 10.–, für SBF-Mitglieder und PBZ-Mitarbeitende frei

 
Archiv 17-19   Druckversion (pdf) Druckversion (pdf)
Laura de Weck

«Politik und Liebe machen» – Laura de Weck liest aus ihrer Sammlung von kleinen Dialogen.


Laura de Weck - Politik und Liebe machen Seit Oktober 2011 schreibt die in Hamburg wohnhafte Schauspielerin und Bühnenautorin szenische Kolumnen für den «Tages-Anzeiger» und den «Bund». Dabei bringt sie ihre kleinen und grossen Themen treffsicher auf den Punkt. Egal, ob es um Familie, Frauenquote, Stadtentwicklung, Gender, digitales Leben, Migration oder Steuern geht – das politische beeinflusst das private Leben unweigerlich. Aus Normalem macht die Autorin Ungewöhnliches, aus Banalem höchst Politisches. Ein vielstimmiges Panorama zum aktuellen Leben, Lieben und Politisieren in der Schweiz und in Europa.
Donnerstag, 31. August 2017, 20.00 Uhr, PBZ Bibliothek Schwamendingen. Eintritt Fr. 10.–, für SBF-Mitglieder frei.

 
Archiv 17-19   Druckversion (pdf) Druckversion (pdf)
Barbara Piatti

«Von Casanova bis Churchill» – Die Literaturwissenschaftlerin Barbara Piatti im Gespräch mit der Verlegerin Madlaina Bundi.


Barbara Piatti - Von Casanova bis Churchil Weshalb verkleidete sich Frauenverehrer Giacomo Casanova 1760 in Zürich als Kellner, und wie wurde Winston Churchill 1946 beim Spätsommerurlaub am Genfersee vor neugierigen Blicken geschützt? Barbara Piattis Anthologie mit dem Untertitel «Berühmte Reisende auf ihrem Weg durch die Schweiz» versammelt unterhaltsame, tiefsinnige und inspirierende Aufzeichnungen von 35 Persönlichkeiten, die in der Zeitspanne zwischen 1760 und 1946 durch unser Land reisten. Ergänzt werden die Originaltexte und Illustrationen durch kommentierende Einführungen, die einen Einblick in individuelle sowie zeitspezifische Aspekte des Reisens geben.
Donnerstag, 1. Juni 2017, 20.00 Uhr, PBZ Bibliothek Schwamendingen. Eintritt Fr. 10.–, für SBF-Mitglieder frei.

 
Archiv 17-19   Druckversion (pdf) Druckversion (pdf)
Milena Moser

«Hinter diesen blauen Bergen» – Milena Moser liest aus ihrem neuen Buch.


Milena Moser - Hinter diesen blauen Bergen Sie erzählt vom Leben im Amerikanischen Bundesstaat New Mexico, wohin sie Mitte 2015 ausgewandert ist, auf der Suche nach Freiheit und der grossen Liebe. Erst muss sie lernen, wie man Dinge loslässt, an denen das Herz hängt, wie man sich von Freunden und Kindern löst, wie es sich anfühlt, in einem fremden Land die Fremde zu sein. Sie, die als Kind von Pferden und Indianerhäuptlingen im Wilden Westen träumte, trifft einen alten Bekannten wieder, von dessen Indianischen Wurzeln sie bisher nichts wusste, und findet in ihm die ersehnte neue Liebe.
Milena Mosers Erzählen geht mutig einer Sehnsucht nach, und wir fiebern atemlos mit, weil sie sich traut, ihre Träume zu verwirklichen.
Donnerstag, 11. Mai 2017, 20.00 Uhr, PBZ Bibliothek Schwamendingen. Eintritt Fr. 10.–, für SBF-Mitglieder frei.

 
Archiv 17-19   Druckversion (pdf) Druckversion (pdf)
Uta Köbernick

«GRUND FÜR LIEBE – politisch, zärtlich, schön» (Ausschnitte)


Die Musikkabarettistin und politische Lyrikerin Uta Köbernick zeigt Ausschnitte aus dem Programm, das ihr im Mai 2016 den Kleinkunstpreis «Salzburger Stier» einbrachte. Sie hinterfragt und nimmt gesellschaftspolitische Verhältnisse mit viel Spielwitz unter die Lupe. Es verschmelzen Erkenntnis und Verzweiflung, Ernst und Humor zu feinsinnig versponnenen Wortspielen. In ihren Nummern ist sie dabei nicht auf die grosse Dichte von Pointen aus. Viel wichtiger ist ihr der Anspruch, ihre Zuhörer zu verwirren, zu überraschen und zum Denken zu bewegen.
www.koebernick.ch

Donnerstag, 6. April 2017, 20 Uhr, Kirchgemeindehaus Schwamendingen, kleiner Saal, Stettbachstr. 58, 8051 Zürich, anschliessend an die Generalversammlung des Vereins «Schwamendinger Bücherfreunde» (Beginn der GV: 19.30 Uhr). Eintritt frei

 
Archiv 17-19   Druckversion (pdf) Druckversion (pdf)
Daniela Binder

«Spurensuche» – Klara Obermüller liest aus ihrem Lebensrückblick.


Klara Obermüller - Spurensuche Es ist keine Autobiografie. Es sind keine Memoiren. In zwölf Bildern schlägt die heute 76-jährige Klara Obermüller einen Bogen von der Kindheit bis ins Alter, nicht chronologisch, sondern assoziativ. Sie vermittelt Einblicke in ein reiches Leben, das – geprägt von Neugier und innerer Unruhe – immer wieder neue Wendungen nimmt. Im privaten Bereich geht es u.a. um Glück, existenzielle Erschütterungen, Liebe und Freundschaft. Im beruflichen Bereich werden Stationen der promovierten Germanistin beleuchtet, zuerst als Redakteurin beim «Du», später bei der «NZZ», dann lange Jahre bei der «Weltwoche» sowie die sechs Jahre als Moderatorin der Sendung «Sternstunde Philosophie» beim Schweizer Fernsehen.
Donnerstag, 9. Februar 2017, 20.00 Uhr, PBZ Bibliothek Schwamendingen. Eintritt Fr. 10.–, für SBF-Mitglieder frei.