Archiv 2005-07 Archiv 2008-10 Archiv 2011-13 Archiv 2014-16 Archiv 2017-19 Willkommen Aktuelle Veranstaltungen Archiv Mitglied werden Befreundete Organisationen Menu
Bücherfreunde Schwamendingen


Archiv 2005-07
 a
Das Bücherjahr 2007
«Was machte ich mit dem Gelde, wenn ich nicht Bücher kaufte?», hat sich der Schriftsteller und Philosoph Gotthold Ephraim Lessing einst gefragt. Damit Sie Ihr Geld in lesenswerte Bücher investieren, präsentieren
Andrea Schwarz Steiner, lic. phil., Germanistin
Hans Dänzer, Dr. phil., Germanist
Hans Wuhrmann, Dr. phil., Germanist

zwölf interessante Neuerscheinungen.
Alle Teilnehmenden erhalten eine ausführliche Literaturliste, die mehr als nur die besprochenen Titel enthält. Der anschliessende Apéro bietet die Möglichkeit zum Stöbern am Büchertisch sowie zu weiterführenden Gesprächen und Fragen.
Donnerstag, 6. Dezember 2007, 19.30 Uhr in der Pestalozzi Bibliothek, Winterthurerstr. 531, 8051 Zürich. Eintritt Fr. 10.–, SBF-Mitglieder frei.

 


Archiv 2005-07
 a
Angelika Waldis liest aus ihren Büchern und aus noch nicht veröffentlichten Texten. Die Miterfinderin und langjährige Leiterin des Jugendmagazins «Spick» schreibt heute vor allem für erwachsene Leser. Die Autorin beobachtet ihre Protagonisten behutsam und genau, auf eine Art, die von grosser Lebenserfahrung zeugt, und schildert sie aus wechselnden Blickwinkeln. Für Schräges und Böses interessiert sie sich ebenso wie für zarte Gefühle. Angelika Waldis erzählt von eigensinnigen Menschen und ungewöhnlichen Beziehungen. Es sind fesselnde, dunkle und heitere, von einer eigenwilligen Melancholie durchzogene und zugleich leichte Geschichten. Donnerstag, 20. September 2007, 20 Uhr, Pestalozzi Bibliothek Schwamendingen, Winterthurerstr. 531. Eintritt  Fr. 10.–, für SBF-Mitglieder frei.




Archiv 2005-07
 a
Lesung und Diskussion mit Susann Sitzler über «Vorstadt Avantgarde»
Seit einem Vierteljahr ist das neue Schwamendinger-Buch nun auf dem Markt und erfreut sich eines regen Zuspruchs: der ideale Zeitpunkt für eine Lesung und ein vertieftes Gespräch mit der Autorin. Susann Sitzler liest ausgewählte Passagen und diskutiert mit dem Publikum – insbesondere mit den Schwamendingerinnen und Schwamendingern, die das Buch schon gelesen haben – über «Vorstadt Avantgarde» und Fragestellungen, die sich aus der Lektüre ergeben.
Gesprächsleitung: Stefan Hüsler (Leiter der Pestalozzi Bibliothek) und Rolf Waeger (Präsident der Schwamendinger Bücherfreunde).
Donnerstag, 28. Juni 2007, 20.00 Uhr in der Pestalozzi Bibliothek, Winterthurerstr. 531, 8051 Zürich.
Eintritt Fr. 8.–, für SBF-Mitglieder frei.




Archiv 2005-07
 a
Gipfelkonferänz – Monatslieder von Charles Lewinsky und
Jacob Stickelberger
Angefangen  hat das Ganze damit, dass der Charles den Jacob drängte, doch endlich wieder neue Lieder zu schreiben.Worauf dieser sagte: «Ich schreibe eins, wenn Du auch eins lieferst». Seit mehr als fünf Jahren treffen sich die beiden einmal im Monat zum Mittagessen, und jeder muss dem anderen einen Liedtext vorlesen. Zum selben Thema, wohlverstanden. Das Besondere daran: Jedes «Monatslied» existiert in zwei Fassungen, einer stickelbergerischen und einer lewinskyschen. Die eine wird gesungen, die andere vorgelesen. Die Ergebnisse dieser Parallel-Liederschreiberei sind trotz des gemeinsamen Themas oft sehr verschieden – manchmal aber auch überraschend ähnlich.
Willkommen zur Gipfelkonferänz:  Donnerstag, 24. Mai 2007, 19.30 Uhr, im Forum des Kirchgemeindehauses Schwamendingen, Stettbachstr. 58. Eintritt Fr. 8.–, für SBF-Mitglieder frei.




Archiv 2005-07
 a
Auguste Rodin (1840–1917) hat Ende des 19. Jahrhunderts die Bildhauerei revolutioniert.
In einer Retrospektive zeigt das Kunsthaus Zürich 160 Bronzen, Gipse und Zeichnungen, darunter berühmte Werke wie «Der Kuss» und «Der Denker».
Frau Valéria Jakob Tschui, Kunsthistorikerin, führt durch die faszinierende Ausstellung.

Donnerstag, 3. Mai 2007, 19.30 Uhr und
Samstag, 5. Mai 2007, 11.00 Uhr
Kosten: Eintritt Kunsthaus. Fr. 8.– für die Führung, SBF-Mitglieder frei.
Die Teilnehmerzahl war beschränkt.



Archiv 2005-07    
«New York einfach, bitte!» Musik und Anekdoten mit Cornelia Montani,
Erzählung, Gesang, Akkordeon und Daniel Schneider, Klarinette
«New York einfach, bitte» ist die wundersame Begegnung von Schweizer Volksliedern, traditioneller italienischer Musik, Klezmerklängen und einem Hauch von Jazz. Kleine Geschichten und grosse Gefühle auf Reisen – von den Gassen Neapels nordwärts über die Schweizer Alpen bis ins Herz der Klezmer Musik. «New York einfach, bitte» – das sind Musik und Anekdoten, herzlich und verführerisch, voller Lebenslust und Leidenschaft.

Montag, 2. April 2007, 20.15 Uhr, Cafeteria des Kirchgemeindehauses Schwamendingen, anschliessend an die Generalversammlungen der Genossenschaft Büchertreff und des Vereins Schwamendinger Bücherfreunde (Beginn der GV: 19.30 Uhr).
Eintritt frei.


Archiv 2005-07
 a
Neue Räume ­ - Neue Bilder
Frau Valéria Jakob Tschui, Kunsthistorikerin,
lädt ein zu einer Entdeckungsreise
durch die Sammlung im Kunsthaus Zürich

Samstag, 13. Januar 2007, 11.00 Uhr und
Donnerstag, 18. Januar 2007, 19.30 Uhr
Kosten: Eintritt Kunsthaus. Fr. 8.-­ für die Führung, SBF-Mitglieder frei.
Die Teilnehmerzahl war beschränkt.



Archiv 2005-07
 a

Das Bücherjahr 2006

Ein gutes Büchel ist der Seel’ ein Küchel, womit sie sich ernährt (Abraham a Santa Clara, 1644 – 1709). Doch welche «Büchel» sind die besten «Küchel»? Hinweise darauf gibt der literarische Abend zum Bücherjahr 2006.

Andrea Schwarz Steiner, lic. phil., Germanistin
Hans Dänzer, Dr. phil., Germanist
Hans Wuhrmann, Dr. phil., Germanist

stellen neue Bücher vor.
Alle Teilnehmenden erhalten eine ausführliche Literaturliste, die mehr als nur die besprochenen Titel enthält. Der anschliessende Apéro bietet die Möglichkeit zum Stöbern am Büchertisch sowie zu weiterführenden Gesprächen und Fragen.

Donnerstag, 30. November 2006, 19.30 Uhr in der Pestalozzi Bibliothek, Winterthurerstr. 531, 8051 Zürich. Eintritt Fr. 8.–, für SBF-Mitglieder frei.



 Archiv 2005-07
 a
Catalin Dorian Florescu liest aus seinem Roman «Der blinde Masseur»
Ein Mann kehrt nach vielen Jahren aus dem reichen Westen in sein Heimatland im Osten zurück. Auf der Suche nach seiner alten Liebe trifft er in einem abgelegenen Kurort auf einen blinden Masseur, der dreissigtausend Bücher besitzt. Eine Geschichte über Freundschaft und Betrug – und eine wunderbare Liebeserklärung an die Kraft der Literatur.
Donnerstag, 28. September 2006, 20.00 Uhr in der Pestalozzi Bibliothek, Winterthurerstr. 531. Eintritt Fr. 8.–, für SBF-Mitglieder frei.




Archiv 2005-07
 a
Margrit Läubli  & César Keiser
Zum 80. Geburtstag des Autors erschien im Herbst 2005 «Das Grosse César Keiser Cabaret Buch» mit 101 Texten aus 40 Jahren Cabaret ­ eine Sammlung witziger und zeitkritischer Cabarettexte, illustriert durch viele bislang unveröffentlichte Bühnenfotos. Es ist eine Zeit- und Kulturgeschichte, die vergnüglichen Lesespass bietet und einmalige Bühnenerinnerungen weckt. Nun besteht die Gelegenheit, einigen Klassikern der Schweizer Cabaretgeschichte wieder zu begegnen: Anlässlich des Jubiläums «15 Jahre Altersheim Herzogenmühle» freuen sich die Schwamendinger Bücherfreunde und das Altersheim Herzogenmühle, zu einer Lesung mit Margrit Läubli & César Keiser einzuladen. Die Grossmeister des Schweizer Cabarets präsentieren Texte aus dem grossen César Keiser Cabaret Buch.
Samstag, 24. Juni 2006, 11.00 Uhr, im Altersheim Herzogenmühle, Glattsteg-Weg 7. Der Eintritt ist frei.


Archiv 2005-07
 a
Schwamendingen beobachtet
Susann Sitzler, Autorin des Buches «Grüezi und Willkommen. Die Schweiz für Deutsche» (Ch. Links Verlag, 2004), stammt aus Basel und lebt seit 1997 in Berlin. Vom 1. März bis 30. April recherchiert sie in Schwamendingen für ein unabhängiges, aus journalistischer Perspektive geschriebenes Buch über das Quartier. Es wird im Frühjahr 2007 in einem Publikumsverlag erscheinen und richtet sich an eine breite Leserschaft in der ganzen Schweiz.
Susann Sitzler liest erstmals aus ihren Materialien und stellt ihre Beobachtungen vor. Im Zentrum der Veranstaltung soll aber das Gespräch mit der Autorin stehen. Fragen aus dem Publikum sind willkommen. Moderation: Rolf Waeger.
Donnerstag, 4. Mai 2006, 20.00 Uhr, Pestalozzi Bibliothek Schwamendingen – Eintritt frei! Weitere Infos zur Autorin und zum Projekt auf der Website www.zuerich-schwamendingen.ch


Archiv 2005-07
 a
«Sprich leise, wenn du Liebe sagst» – ein literarisches Chansonprogramm.
Der Briefwechsel zwischen Lotte Lenya & Kurt Weill mit Liedern von Bertolt Brecht & Kurt Weill. Gesang und Text: Karin Berry, am Klavier: Ralf Peter
Bertolt Brecht gehört zu den einflussreichsten Dramatikern des 20. Jahrhunderts. Zusammen mit dem Komponisten Kurt Weill und der Sängerin Lotte Lenya prägte er eine ganze Aera im deutschsprachigen Theater.
Brecht lieferte die Theaterstücke und Liedtexte, Weill komponierte die Musik; Lenya sang und spielte diese Werke. Sie war mit Weill auch privat liiert. Aus der gemeinsamen Zeit sind viele Briefe erhalten, welche einen interessanten, witzigen und auch nachdenklichen Blick hinter die Kulissen dieser bewegten Zeit gewähren.

Montag, 3. April 2006, 20.15 Uhr, Cafeteria des Kirchgemeindehauses Schwamendingen,
anschliessend an die Generalversammlungen der Genossenschaft Büchertreff und des Vereins Schwamendinger Bücherfreunde (Beginn der GV: 19.30 Uhr) Eintritt frei.




Archiv 2005-07
 a

Im Sturz durch Zeit und Raum

Szenische Lesung mit Anna-Katharina Rickert und Ralf Schlatter
«Haben Sie Zeit? Und wenn ja, wie viel? Oder ist sie Ihnen schon davongelaufen? Oder laufen Sie vor ihr davon, damit sie nicht kommt? Eins kann ich Ihnen verraten, ganz im Vertrauen: Sie kommt, Ihre Zeit. Früher oder später.» So spricht Frieda Freud, Himmel-empfangsdame, für alle mit Anfangsbuchstaben L. Und heute kommt Liesegang in den Himmel. Er war Bankangestellter, 39. Todesursache: Er hat sich die Zeit genommen. Frieda Freud hat schon ein wenig in seinem Leben geblättert, und zusammen schauen sie darauf
zurück, auf ein Leben im Sturz durch Zeit und Raum. Mit seiner Bühnenpartnerin Anna-Katharina Rickert erzählt Ralf Schlatter seine Kurz-geschichten voller skurriler Komik, überraschenden Wendungen und einem Hang zum Absurden. Das Programm ist mit einfachsten Mitteln und effektvoll inszeniert.
Sonntag, 5. Februar 2006, 11.00 Uhr,
Galerie
Tenne, Probsteistrasse 10.
Eintritt Fr. 8.–, für SBF-Mitglieder frei.


Archiv 2005-07
 a
Das Bücherjahr 2005
Die Dichter bauen Luftschlösser, die Leser bewohnen sie und die Verleger kassieren die Miete… (Maxim Gorki). Auch 2005 ist wieder wacker gebaut und kassiert worden. Leserinnen und Leser finden Hilfe bei ihrer Suche nach dem passenden Luftschloss. Diese Unterstützung bieten
Hans Dänzer, Dr. phil., Germanist
Andrea Schwarz Steiner, lic. phil., Germanistin
Hans Wuhrmann, Dr. phil., Germanist
Aus der kaum übersehbaren Fülle der Neuerscheinungen stellt das Referententeam in abwechslungsreicher und lockerer Form ein paar attraktive Titel vor. Alle Teilnehmenden erhalten eine ausführliche Literaturliste, die mehr als nur die vorgestellten Titel enthält. Der anschliessende Apéro bietet die Möglichkeit zum Stöbern am Büchertisch sowie zu weiterführenden Gesprächen und Fragen.
Donnerstag, 1. Dezember 2005, 20.00 Uhr in der Pestalozzi Bibliothek, Winterthurerstr. 531, 8051 Zürich. Eintritt Fr. 8.–, für SBF-Mitglieder frei. 


Dies ist eine Veranstaltung der Schwamendinger Bücherfreunde und der Pestalozzi Bibliothek Schwamendingen

Archiv 2005-07
 a
Page & Page, ein unkonventionells Paar – eine unkonventionelle Lesung. Von und mit Judith Stadlin und Michael van Orsouw.
Judith Stadlin und Michael van Orsouw haben zusammen mit Monika Imboden die Biografien von Adelheid Page und von George Page verfasst (Buchverlag NZZ). Das Buch über Adelheid entpuppte sich als Bestseller. Nun liegt  auch die Biografie von George Page vor. Durch die intensive Auseinandersetzung ist das Autorenpaar mit der Geschichte des unkonventionellen Ehepaars sehr vertraut. Dadurch erhöht sich die Anschaulichkeit der Lesung, die Personen und deren Geschichten werden lebendig. Eine kombinierte Lesung aus beiden Büchern wurde möglich: Judith Stadlin liest den Frauenpart aus dem Buch über Adelheid, Michael van Orsouw liest den Männerpart aus dem Buch über George Page. Um noch besser in die damalige Zeit, in das Denken und Fühlen des Paars eintauchen zu können, werden Bilder, theatrale Formen, Musik und Requisiten eingesetzt. So wird die Lesung multimedial, anschaulich und äusserst kurzweilig.
Donnerstag, 10. November 2005, 19.30 Uhr, im Forum des Kirchgemeindehauses Schwamendingen, Stettbachstr. 58. Eintritt Fr. 8.–, für SBF-Mitglieder frei.